Verdener Domfestspiele e.V. - Kultur in und für Verden
      Verdener Domfestspiele e.V. - Kultur in und für Verden

Über uns

Verdener Domfestspiele e.V. - Kultur in und für Verden

 

Es ist faszinierend, wie sehr sich eine ganze Region auf die Kulturarbeit des Vereins Verdener Domfestspiele e.V. einlässt und mit großem Engagement trägt. Das beginnt mit den SponsorINNen aus der Verdener Wirtschaft, mit der liebevollen Betreuung der lokalen Presse, geht weiter über die Unterstützung durch städtische Verwaltung und Verwaltung des Landkreises und endet noch lange nicht mit vielen BürgerINNEn, die die Domfestspiele nicht nur besuchen, sondern auch publik machen, sowie Material und Arbeitskraft zur Verfügung stellen. Seit 1998 haben sich die Domfestspiele zu einem überregional bekannten, kulturellen und touristischen Publikumsmagneten entwickelt: In jeder Festspielsaison kommen rund 10 000 Gäste nach Verden, um die Freilichtaufführungen zu besuchen und etwas über die Verdener Historie zu erfahren, die stets mit im Mittelpunkt der Theaterstücke steht. Für jede Saison wird jeweils ein neuer Abschnitt der über 1000 Jahre alten lokalen und regionalen Geschichte mit ihren spannenden Ereignissen verarbeitet - mit gebotener dichterischer Freiheit. So entstanden bisher "Das Geheimnis des Bischofs von Verden", "Liebesleid und Mauerstreit", "Der Raub des Domschatzes", "Der steinerne Mann" und "Das geheime Attentat". Derzeit ist für die Spielzeit in 2017 "Der brennende Mönch" in Arbeit.

Das Herzstück des Spielgeschehens am Dom ist ein 1997 gegründeter, gemeinnütziger Verein, dessen Vorstand über Jahre eine umfassende Projektentwicklungs-, Organisations- und Marketingarbeit leistet, und natürlich das Ensemble, dessen rund 120 Mitwirkende auf und hinter der Freilichtbühne monatelang ihre Freizeit investieren, um das Theaterstück, Tanz und Musik, die Kostüme, die Requisiten, die Maskenbild-nerei, das Bühnenbild und den gigantischen Aufbau am Festplatz zu erarbeiten. Ganz ohne professionelle Hilfe geht es nicht, daher engagiert der Verein für die Domfestspiele jeweils zusätzlich RegisseurIN, BühnenmeisterIN, professionelle SchauspielerINNEN, TechnikerINNEN und andere Fachleute, um das Spektakel zu einem Augenschmaus fern des reinen Laientheaters zu machen.

Die Mischung, so zeigte sich bereits in den ersten Festspielen 1998, ist trotz aller Arbeit und allen Stresses derart spannend und bindend, dass sich alle Beteiligten als Domfestspielfamilie sehen (liebevolles Kürzel: Domis). Und die Mischung infiziert: Viele Domis, die die Jahre zwischen den großen Freilichtsaisons ohne aktive Kultur schwer aushalten konnten, haben diverse Projekte entwickelt, von denen Verdens Kleinkulturszene profitiert. Ob Aller Bühne, Museumsgeister, Stadtführungen und andere, darstellerische Veranstaltungen - alle sind entweder von Domis begründet oder es sind Domis dabei.

Der Verein Verdener Domfestspiele e.V. selbst ist ebenfalls nicht nur für das Freilichttheater aktiv: Im Jahr 1999 wurde das dreitägige Festival "Faszination Musik" im Dominnenhof veranstaltet. Mehrfach organisierte der Verein sein "Projekt Ladenfüller" und konnte mehrere Hundert  Besucher zu Lesungen und Theateraufführungen in leerstehende Geschäfte in der Verdener Innenstadt locken.

Mit dem neuen Großprojekt "Allersymphonie" wurde im August 2015 mit großem Erfolg eine weitere, überregional attraktive Kulturveranstaltung aus der Taufe gehoben, die ebenfalls in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden soll.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verdener Domfestspiele e.V.